Aktuelle Informationen zu unseren Corona-Maßnahmen

Liebe Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer,

die Anzahl vollständig geimpfter Personen wächst stetig und in weiten Teilen des öffentlichen Lebens werden die Corona-Maßnahmen reduziert. Daher haben auch wir uns entschlossen, unsere Maßnahmen etwas zu lockern und schrittweise zu alter Normalität zurückzukehren.

 

Ab Montag, 5. Juli 2021 gilt folgender Maßnahmenkatalog:

 

  1. Wenn Sie krank sind, insbesondere mit Erkältungssymptomen, Husten oder Fieber, kommen Sie bitte nicht in die Klinik. Sagen Sie Ihren Termin ab oder schicken eine handlungsberechtigte Vertretungsperson.

 

  1. Leider kann es nach wie vor zu ungeplanten Ausfällen (z.B. wegen angeordneter Quarantäne oder kurzfristiger Impftermine) unserer Mitarbeiter:innen kommen. Daher ist mitunter mit Wartezeiten (vor allem im Notdienst) sowie kurzfristigen Terminänderungen oder -absagen zu rechnen.

 

  1. In der Klinik bleibt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bestehen. Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, schicken Sie bitte eine handlungsberechtigte Vertretungsperson. Ein ärztliches Befreiungs-Attest akzeptieren wir leider nicht. Alle unsere Mitarbeiter:innen tragen weiter FFP2-Masken. Gerne stellen wir auch Ihnen für Ihren Besuch bei uns eine FFP2-Maske zur Verfügung.

 

  1. Bei schönem Wetter warten sie bitte weiterhin bevorzugt draußen. Unser Gärtner hat sich viel Mühe gegeben, um für Sie und Ihre Tiere ansprechende sowie sonnengeschützte Wartezonen zu schaffen. An der Anmeldung erhalten Sie von uns einen Pager, der Ihnen signalisiert, wenn Sie aufgerufen werden.

 

  1. Während der Behandlung Ihres Tieres darf wieder eine Begleitperson im Sprechzimmer anwesend sein. Bitte halten Sie sich an die Abstandsregeln und haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Personendichte in geschlossenen Räumen immer noch möglichst gering halten möchten.

 

  1. Bei Narkosepatienten erfolgt ein Abgabegespräch mit einem/r Mitarbeiter:in aus unserem Anästhesie-Team. Wenn Sie es wünschen, erfolgt die Narkoseeinleitung in Ihrer Gegenwart mittels intramuskulärer Injektion. Bitte beachten Sie, dass die medizinischen Bedürfnisse Ihres Tieres Abweichungen von dieser Vorgehensweise erfordern können.

 

  1. Die Besuche stationärer Patienten sind in ausgewählten Fällen wieder möglich. Dafür ist die Vereinbarung eines Termins zwingend erforderlich. Bitte sprechen Sie uns deswegen gezielt an. Zwischen 12 und 16:00 sind Besuche aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

  1. Der letzte Gang ist immer der Schwerste. Leider gehört es auch zu unserem Alltag, Tiere von unnötigem Leid zu erlösen. Wir haben Verständnis dafür, dass hier besondere Umstände vorliegen. Wenn mehrere Personen bei einer Einschläferung anwesend sein möchten, machen wir Ihnen das möglich.

 

Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten Anpassungen je nach Lage und behördlicher Anordnung vorzunehmen. Unser oberstes Ziel ist es, unsere ärztlichen Leistungen und den gewohnten Service für Sie und Ihre Tiere vollumfänglich aufrecht zu halten. Dabei bemühen wir uns um größtmögliche Transparenz. Gleichzeitig bitten wir Sie um Akzeptanz und volle Unterstützung. Über Änderungen der Maßnahmen in der Klinik, werden wir Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten. Bei Rückfragen sprechen Sie uns gerne an.

 

Bleiben Sie gesund – bleiben Sie negativ!

Ihr Team der TKP

 

Bitte bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars  (108 Bewertungen, Durchschnitt: 3,88 von 5)
Loading...