Urologie

Erkrankungen der harnableitenden Wege (Nieren, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre) spielen insbesondere bei Katzen eine große Rolle. Aber auch einige Hunderassen sind vorbelastet. Zu den diagnostischen Maßnahmen zählen neben der Blut- und Urinuntersuchung, Ultraschall und Röntgen. Auch Kontrastmitteluntersuchungen mittels Röntgen und Computertomographie kommen zum Einsatz. Des Weiteren sind die sonographische oder laparoskopische Entnahme von Gewebeproben möglich. In Abhängigkeit von der Diagnose wird ein Therapieplan entworfen, der manchmal nur eine strenge Diät, die Gabe von Medikamenten oder im schlimmsten Fall eine aufwendige Operation erfordert. Unsere Mitarbeiter werden in enger Zusammenarbeit mit Ihnen die beste therapeutische Lösung finden.

Die Zuchtuntersuchung auf polyzystische Nierenerkrankung bei Katzen (PKD) führt bei uns Dr. Mergenthal durch.